• Geschichtliches

    LIZ Hof Graß

    Mit dem Limesinformationszentrum in Hof Graß ist die Stadt Hungen, das Horlofftal und der Landkreis Gießen um eine Attraktion reicher. Das alte Hofgut westlich von Hungen direkt an der B457 wurde unter fachlicher Aufsicht der hessenARCHÄOLOGIE und der Unterstützung der Stadt Hungen und der OVAG aufwendig restauriert. In mehreren Räumen wird die Römische Besiedelung Hessens anhand von visuellen Medien, Ausstellungsstücken und digitälen Präsentationen anschaulich dargestellt. Besondrs herborgehoben wird das Thema „Römer und Wasser“. Besonders hervorzuheben ist, dass das LIZ Hof Graß barrierefrei und die Texte sowohl in Englisch und Französisch aber auch in Braille lesbar sind. Taktile Pläne und anfassbare Objekte ermöglichen Geschichte zum „Anfassen“. So kann man auch in…

    Kommentare deaktiviert für LIZ Hof Graß
  • Philosophie

    Schweigen und Geheimnis

    Im Endeffekt ist der Mensch mit sich allein. Denn würde er alle seine Gedanken, Gefühle und Wünsche offenbaren, selbst der Person die am vertrautesten ist, würde sich das Universum sofort verändern. Die Rollen in dieser Beziehung müssen sich ändern und damit auch der Mensch. So wird alles zerstört und neu erschaffen. In dem Bruchteil eines Augenblicks.   Mit Blogsy veröffentlicht

    Kommentare deaktiviert für Schweigen und Geheimnis
  • Literarisches

    Hermann Hesse, Eine Fußreise im Herbst

    Nebel   Seltsam im Nebel zu wandern! Einsam ist jeder Busch und Stein, Kein Baum kennt den andern, Jeder ist allein.   Voll von Freunden war mir die Welt, Als noch mein Leben licht war, Nun, da der Nebel fällt, Ist keiner mehr sichtbar.   Wahrlich, keiner ist weise, Der nicht das Dunkel kennt, Das unentrinnbar und leise Von allen ihn trennt.   Seltsam im Nebel zu wandern! Leben ist Einsamsein. Kein Mensch kennt den andern, Jeder ist allein.   Hermann Hesse, Eine Fußreise im Herbst Mit Blogsy veröffentlicht

    Kommentare deaktiviert für Hermann Hesse, Eine Fußreise im Herbst
  • Literarisches

    Wie Regentropfen

    Seit Langem nehme ich mal wieder am Kurzgeschichten-Wettbewerb auf Bookrix teil. Wie immer gibt es ein vorgegebens Thema zu dem die Geschichte passen muss. Dieses Mal ist es ein Zitat von Hermann Hesse: „Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“ Mein Beitrag heiß: Wie Regentropfen Viel Spass beim Lesen.

    Kommentare deaktiviert für Wie Regentropfen
  • musikalisches

    Liedermaching – So trolln wir uns

    Mit diesem Upload beschließe ich die Strassenköter-EP. Das letzte Lied ist rein vokal und stammt aus dem 18. Jahrhundert. Mehr dazu hört ihr auch im Lied und ich finde, es ist immer wieder ein schöner Abschluss von Konzerten. Hier also meine Interpretation: „Gesichtsbuch“ hats übrigens in die Top-10 der MoM-Worldcharts geschafft:    

    Kommentare deaktiviert für Liedermaching – So trolln wir uns
  • musikalisches

    Liedermaching: Strassenköter

    Nach dem „Gesichtsbuch“ auf Anhieb auf Platz 2 der MoM-Liedermacher-Charts und Platz 13 in den MoM-Worldcharts gerutscht ist gibts Nachschub: Der namensgeben Song der EP. Eingefallen ist mir das Ganze als ich eine Absage für ein Konzert bekam. Der Grund: Das ist nicht die Art Musik die wir hier wollen. Aber das gehört dazu. Und auch eine kleine Hommage an die Musiker, die das aussterbende Genre der Liedermacher und Barden am Leben erhalten. Gerade in diesem Jahr sind je leider einige der ganz großen Vertreter gestorben. Viel Spass ich freue mich über kreatives Feedback:  

    Kommentare deaktiviert für Liedermaching: Strassenköter
  • musikalisches

    Liedermaching: Gesichtsbuch

    Ich hab grad Zeit endlich mal einen weiteren Titel zur Strassenköter-EP hochzuladen: „Gesichtsbuch“ – Ich denke, ihr wißt, was damit gemeint ist. ;o) Als fleisiger Socialnetworkuser fallen einem ja gewisse Verhaltensweisen auf. Aber was ich seit einiger Zeit sehe, lässt mich echt nachdenklich werden. Es werden immer wieder Einträge „geteilt“ ohne über sie nachzudenken. Hoax werden verbreitet und Panik wird gemacht. Und das alles unter dem Denkmantel des „Ich meins ja nur gut“. Ja es ist wichtig den Mund auf zu machen und Mißstände anzuprangern. Bitte vorher Gehirn aktivieren! Insbesondere wenn man Fotos von Kindern zeigt, die schwer mißhandelt wurden oder sonstigen Kadavern und Leichen. Nur weil es krass ist,…

    Kommentare deaktiviert für Liedermaching: Gesichtsbuch